Alle Beiträge von mattmuel

Zwei Brüder, die nicht Schweizerbürger wurden

Johann Georg Mattmüller stammt aus einer kinderreichen Familie. Vielleicht wanderte er deshalb 1890 aus Deutschland aus und liess sich in Appenzell nieder. Obwohl er dort auch heiratete, sich für sozial Schwächere einsetzte, mithalf, den örtlichen Konsumverein zu gründen, als Kommissionsmitglied im Grütliverein amtete, Mitglied der Feuerwehr und des Alpsteinklubs war, somit bestens integriert und engagiert, blieb er deutscher Staatsangehöriger und bewarb sich nicht um das Schweizer Bürgerrecht.

Übrigens auch sein Bruder Karl Simon nicht, der in Wohlen AG ein Coiffeurgeschäft betrieb.