Wappen

In der deutschen Wappenrolle ist kein Mattmüller Familienwappen eingetragen (Stand 2003). Auch in der Schweiz habe ich keine registrierten Wappen gefunden, z.B. in der Sammlung bernischer Familienwappen. Deshalb sind die nachstehenden Wappen private Wappen, die meistens Heraldiker im Auftrag erstellt haben.

Auftraggeber Ernst Mattmüller, 1915-2002 (Bürger von Berg TG),
Original in meinem Besitz.

 

Auftraggeber Paul Mattmüller (Bürger von Gadmen BE),
erstellt zwischen 1965-1968 durch Heraldiker W. Jäggi. Er schreibt dazu: „Das Familienwappen ist ein redendes, es ist geteilt in Gold und Schwarz, und zeigt ein Mühlrad in gewechselten Farben“.
In der Familienwappen Nachweisdatei des Kantons Zürichs, April 2015, ist es nicht vermerkt, wohl aber Walter Jäggi aus Zürich, der 1963/64 zwei neue Wappen schuf.

Die Jahrzahl 1520 stammt vermutlich aus dem Oberbadischen Wappen- und Geschlechterbuch, Stichwort „Muellner“. Dort heisst es, dass ein Conrad Muellner 1520 als Österreichisches Lehen Matten zu Immeneich übernommen hätte.

 

Original im Besitz von Margaritha Mattmüller, 1906-1996 (Bürgerin von Gadmen BE),
sie ist vermutlich auch die Auftraggeberin; ich durfte das Wappen 1986 fotografieren.

 

Gemäss Idee von Emilie Mattmüller, geb. Frey (1886-1970), ca. 1915 entstanden.
Zur Verfügung gestellt von Heinz Johannes Mattmüller (Bürger von Basel 1900).

 

Wappenscheibe Martin Mattmüller *15.9.1954Auftraggeber Martin Mattmüller *1954 (Bürger von Basel 1900, ab 2008 von Winkel ZH).
Die Wappenscheibe wurde ca. 2000-2005 erstellt, Hersteller unbekannt.
Schwert und Pflugschar kommen als bildliche Darstellungen in Wappen oft vor.

 

Mattmüllers Eichhörnli „Wappen“ (Auswahl). Entstanden 2017 zum Geburtstag meiner Schwester Heidi (Bürgerin von Mauren TG).

Weshalb Eichhörnchen? Auf einer Familienreise 2013 in der chinesischen Provinz Yunnan sahen wir, wie ein lebendes Eichhörnchen an einer Leine spazieren geführt und dabei regelmässig hochgezogen wurde. Sah tierquälerisch aus und wurde so vom Gesprächsthema über den Runninggag zum Wappentier.